Fototour Kent School

Im Anschluss an eine wechselvolle und z. T. unrühmliche Geschichte stehen diese Gebäude nun immer noch da. Nutzlos wie es scheint. Dennoch ist das Interesse an Gebäuden und Umfeld vielseitig. Nachdem verschiedene Investoren hier scheinbar ihr Geld versenkt haben wurde das Areal 2006 an einen ortsfremden Investor versteigert.

Seither fanden sich immer Personengruppen die „Lost Places“ als Allgemeingut betrachten und dort ihre ganz persönlichen Vorlieben ausleben. Diese reichen vom Betreiben einer Cannabisplantage bis hin zu hirnlosen Vandalen die sich in einschlägigen Foren verständnislos darüber äußern, dass es Eigentümer gibt, die keinen Spaß daran haben sich ihr Eigentum zerstören zu lassen.

Weiterlesen